Heilkräfte aus regenwäldern

Tópicos 01 | 2011

Heilkräfte aus Regenwäldern Guanábana/Graviola (Annona muricata L.) Guanábana ist ein kleiner, aufrech- ter, immergrüner Baum, der eine Wuchshöhe von fünf bis sechs Metern erreichen kann und zur Familie der Annonaceae gehört. Man findet ihn in den wärmsten Gebieten Nord- und Südamerikas inkl. Amazonien, aber auch auf Jamaika, Haiti und in Westin- dien. [...] Von der Pflanze wird alles verwendet: Blätter, Früchte, Samen, Rinde und Wurzeln. [...] Medizinische Wirkungen Früchte und Saft werden gegen Darmwürmer und andere Parasiten verzehrt sowie zur Fieberlinderung, Erhöhung der Muttermilchproduktion nach der Geburt und gegen Durchfall eingesetzt. Gemahlene Samen ver- wendet man gegen äußere Parasiten wie z.B. Läuse. Rinde, Blätter und Wurzeln wirken beruhigend, gegen Muskelverspannungen und blutdruck- senkend. Der daraus hergestellte Tee soll bei den verschiedensten Beschwerden helfen. Im peruanischen Amazonien setzt man die Pflanzenbe- standteile auch bei Diabetes ein. Im brasilianischen Amazonien wird der Blättertee hingegen bei Leberbe- schwerden verwendet. Das Öl der Blätter und die rohen Früchte werden mit Olivenöl vermischt und äußerlich bei nervlich und arthritisch bedingten Schmerzen und Rheuma angewandt. Darüber hinaus sollen Rinde oder Blätter den Herzrhythmus regulieren, bei Husten, Grippe, einer komplizier- ten Geburt, Asthma und Schwäche helfen. Forschungsergebnisse Bereits seit den 1940er-Jahren forscht man an der Pflanze. Besonders intensiv wird eine Stoffgruppe unter- sucht, die sogenannten Annonacen- Acetogenine, die nur in der Familie der Annonaceae vorkommen. Die Pflanze bildet diese natürlichen Ver- bindungen in Blättern, Stängeln, Rin- de und Samen. Wissenschaftlich bestätigt wurde, dass diese Stoffe beträchtliche tumorhemmende Eigen- schaften und eine spezifische Wir- kung gegen verschiedene Krebszel- lenarten haben, ohne die gesunden Zellen zu schädigen. [...] Besonders wirksam scheinen die Annonacen-Acetogenine aller- dings gegen Prostatakrebs zu sein. Erfreulicherweise helfen die Substan- zen gerade gegen Tumore, die sich als resistent gegenüber den üblichen Krebsmedikamenten gezeigt haben. Inzwischen konnte sogar der bioche- mische Mechanismus der wertvollen pflanzlichen Inhaltsstoffe nachvollzo- gen werden. Als wirksam erwiesen Wie wichtig die Bewahrung des Regenwaldes auch im brasiliani- schen Amazonasgebiet nicht nur zur Stabilisierung unseres Klimas ist, zeigt das Buch “Apotheke Regenwald” von Dr. Andrea Flemmer. haben sie sich gegen Lungen-, Brust-, Pankreas- und Dickdarmkrebs, ebenso beim Lymphom. Forscher aus Taiwan teilten 2003 mit, dass der wichtigste Acetogenin-Annonacin-Wirkstoff außerdem gegen Eierstock-, Gebär- mutter-, Harnblasen- und Hautkrebs- zellen wirken soll. [...] Das Problem bei der Krebsfor- schung sei, [...] dass natürliche Sub- stanzen nicht patentierbar sind. Daher muss der Naturstoff so verändert wer- den, dass zumindest die Mischung geschützt werden kann. Oft konnte man jedoch schon feststellen, dass die Veränderung einer natürlichen Sub- stanz die Antitumoreigenschaft zum Erliegen brachte. Aufgrund des man- gelnden Patentschutzes der natürli- chen Substanz wurden bereits For- schungen an anderen natürlichen Sub- stanzen eingestellt – ihre Wirkung ist eben zu natürlich. Die Lösung dafür wäre, dass nicht Firmen ein derartiges Medikament entwickeln (und dafür viel Geld ausgeben müssen), sondern die entsprechenden Länder selbst. Ansonsten verspielt man die Möglich- keiten, die diese Substanzen (mehr als 40 festgestellte natürliche Acetogeni- ne inkl. Annonacin) für Kranke und Krebspatienten bieten. [...]“ Da die Wirkstoffe Nebenwirkungen zeigen können und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten aufwei- sen, sind diese Mittel nur unter ärztli- cher Begleitung zu empfehlen.

Mehr Info

05 Mai 2015

Rufen Sie uns an +(351) 291 223 721

9am to 12am and 1pm to 6pm